Queere Personen werden weltweit immer noch verfolgt.

In zahlreichen Ländern werden queere Personen immer noch kriminalisiert, unterdrückt und verfolgt. Heute sind homosexuelle Handlungen in allen westlichen Industrieländern straffrei. In vielen anderen Ländern werden einvernehmliche gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen aber kriminalisiert und bis hin zur Todesstrafe geahndet. Bei diesen Strafgesetzen handelt es sich oft entweder um ein Erbe der europäischen Kolonialgeschichte oder eine Wiederbelebung religiöser Gesetze.

Je blauer ein Land eingefärbt ist, desto besser werden LGB-Personen geschützt. Alle Länder im gelben oder roten Bereich kriminalisieren queere Personen. Mehr Informationen zu der Karte findest Du bei ILGA World.

Schwul oder bisexuell und auf Reisen?

Als Tourist*in gelten für Dich die Gesetze des jeweiligen Reiselandes. SPARTACUS erstellt jedes Jahr einen Reiseindex der LGBTIQ-freundlichsten Feriendestinationen. So kannst Du Deine Ferien unbeschwert geniessen. Falls du weitere Fragen hast, melde dich bei Aktivieren Sie Javascript um diese geschützte E-Mail Adresse zu sehen..

Weitere Ressourcen

  • Rainbow Europe vergleicht die Rechte von LGBTI-Personen in Europa
  • Der UNO-Menschenrechtsrat überprüft im «Universal Periodic Review» in regelmässigen Abständen die Menschenrechtslage von allen UNO-Mitgliedsstaaten.
  • Die European Union Agency for Fundamental Rights zeigt in einer Erhebung: Obwohl nicht mehr kriminalisiert, erfahren queere Personen in Europa immer noch systematische Diskriminierung.
  • QUEERAMNESTY setzt sich weltweit für die Rechte von queeren Personen ein.