Das Kommittee "Ehe für alle" wird von uns aktiv unterstützt. Auf ehefueralle.ch findest Du aktuelle Informationen zur Kampagne und auch wie Du dich engagieren kannst. Sehr wahrscheinlich wird es zu einer Volksabstimmung kommen. Für einen Erfolg sind wir auf Dich angewiesen!

Die Eingetragene Partnerschaft reicht nicht.

Die Eingetragene Partnerschaft ist kein Pendant zur Ehe. Einige Rechte, welche heterosexuelle Paare durch die Eheschliessung erhalten, werden Personen in eingetragener Partnerschaft nicht gewährt. Beispielsweise können eingetragene Paare keine Kinder adoptieren und ausländische Partner*innen erhalten kein Recht auf erleichterte Einbürgerung. Die steuerliche «Heiratsstrafe» zahlen sie trotzdem.

Wie wird die Ehe für alle momentan diskutiert?

Momentan wird die Ehe für alle im Parlament behandelt. Dabei werden zwei verschiedene Varianten diskutiert:

  • Die “Partnerschaft Plus”:
    Dabei sollen erst die grundsätzlichen Punkte der Ehe geregelt werden, ohne dass die Familie geschützt wird. So würde es nur in drei Punkten relevante Verbesserungen zur heutigen eingetragenen Partnerschaft geben: Der Zugang zur Adoption und die erleichterte Einbürgerung wären möglich und Witwen aus gleichgeschlechtlichen Partnerschaften wären heterosexuellen Witwen gleichgestellt.
  • Die Ehe für alle mit tatsächlicher Gleichstellung:
    In dieser Variante würden gleichgeschlechtliche Ehepaare in allen Bereichen heterosexuellen Paaren gleichgestellt. Das heisst, Frauenpaare hätten Zugang zur Samenspende und beide Mütter wären ab Geburt ihres Kindes die rechtlichen Eltern. Somit wären auch Familien und Kinder gut abgesichert.

Unsere Position ist hier eindeutig: Ohne tatsächliche Gleichstellung und dem damit verbundenen Schutz von Paaren und Familien kann man nicht von einer Ehe für alle sprechen.

Wir haben Rückenwind.

Die Schweizer Bevölkerung steht hinter uns. Eine repräsentative Umfrage zeigt: 81% der Schweizer*innen befürworten die Ehe für alle. Ein weiteres Zeichen, dass eine Änderung des Ehegesetzes längst überfällig geworden ist. Auch die Ehe für alle mit Zugang zur Samenspende für Frauenpaare wird von einer klaren Mehrheit der Bevölkerung befürwortet. Das zeigt: Auch die Bevölkerung will keine weiteren Ungleichheiten mehr!

Gleiche Rechte für alle

Liebe ist Liebe. Damit auch die Schweiz diesen wichtigen Schritt vollzieht, brauchen wir Deine Unterstützung. Werde Mitglied von Pink Cross oder unterstütze die Ehe für alle mit einer Spende.

Breite Allianz

Unterschiedliche Organisationen und Parteien setzen sich für die Ehe für alle ein. Darunter sämtliche LGBTIQ-Organisationen, die meisten der politischen Parteien und Organisationen wie “Pro Familia”.

Unsere konkreten Forderungen zur Familiengründung findest Du in unserem Positionspapier.

Du willst Familie?

Weitere Ressourcen zur Familiengründung in gleichgeschlechtlichen Beziehungen findest Du hier:

www.swissgaydad.org www.regenbogenfamilien.ch