AKTUELL

Anyway-Plakate, die BLT und unser Kiss-In

Update (29.01.2015): Erfolg für eure und unsere Bemühungen. BLT hat entschieden, die Plakate doch aufzuhängen: «Wir haben im Nachhinein realisiert, dass die Überlegungen, die zu diesem Entscheid geführt haben, falsch verstanden wurden. Vor diesem Hintergrund ist die BLT auf ihren Entscheid zurückgekommen und ermöglicht nun die Verwendung der vorgelegten Sujets. Die BLT ist ein Unternehmen, in dem gegenseitiger Respekt und Wertschätzung zentrale Werte sind, unabhängig von Religion, Nationalität und Geschlecht.»

Was ist passiert?

Der Jugendtreff Anyway hängt in Basler Trams Plakate von Anderssexuellen aus. Während die BVB der Aktion offen gegenüberstehen, lehnte die BLT Kussplakate ab. Anyway musste die Plakat-Kampagne für die Tramlinien der gelben Fahrzeuge einschränken. So wurden diejenigen Fotos, die gleichgeschlechtliche Paare küssend zeigten, von der Direktion für den Aushang abgelehnt. «Die BLT hat Richtlinien, an die sie sich hält», sagte der Direktor Andreas Büttiker. Anstössige Werbung, die die Fahrgäste womöglich stören könnte, sei in den Trams untersagt. Folglich hatte sich die BLT nach langem Hin und Her gegen die Veröffentlichung der Kuss-Plakate ausgesprochen. 

Weiterlesen...

PINK CROSS begrüsst Kommissionsentscheid zur CVP-Initiative

Nach dem Nationalrat hat die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Ständerates (WAK-S) die Volksinitiative «Für Ehe und Familie - gegen die Heiratsstrafe» beraten und beantragt mit 6 zu 6 Stimmen bei 1 Enthaltung und mit Stichentscheid des Präsidenten, der Volksinitiative den direkten Gegenentwurf des Nationalrates gegenüberzustellen. PINK CROSS begrüsst diesen Entscheid, findet ihn aber nur die zweitbeste Lösung.

Weiterlesen...

LGBT-Gegner missbrauchen Logo der Weltausstellung 2015 und die Schweizer Pavillon-Städte bleiben still

Im Milano missbrauchen konservative Gruppen das Logo der Weltaustellung 2015, um auf ihr Anliegen der «Homo-Heilung» aufmerksam zu machen. PINK CROSS ruft Präsenz Schweiz und die Schweizer Pavillon-Städte dazu auf, öffentlich ein Zeichen gegen Homophobie zu setzen.

Weiterlesen...
 

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag   14-17 Uhr    
Dienstag   14-17 Uhr    
Mittwoch   09-12 Uhr    
    13-16 Uhr    
Donnerstag   geschlossen    
Freitag   09-12 Uhr    
    13-16 Uhr    

KONTAKT

PINK CROSS
Schweizerische Schwulenorganisation
Monbijoustr. 73, Postfach 1100,
3000 Bern 23

Tel.: +41 31 372 33 00
office@pinkcross.ch

Medien: +41 79 796 28 67